01.05.2020

R.I.P. Frank Stock

Liebe Handballfreunde!

Solch eine traurige und unfassbare Nachricht, wie der Fanclub sie vernehmen musste, zeigt wie unwichtig und nachrangig Handball sein kann.

Frank Stock ist von uns gegangen.

Heute kommen wir mit der sehr traurigen Nachricht zu euch, dass unser aller Franky (Frank Stock) völlig unerwartet verstorben ist.

„Franky“, wie ihn viele liebevoll nannten, hatte noch so viel vor.
Er hatte noch so viele Aufgaben vor sich, die er alle sicher gern noch erledigt hätte.
Sei es in den Gärten der Umgebung, in denen er seinem Traumjob als Garten- und Landschaftspfleger nachkam oder eben auch in seiner zweiten Heimat beim TuS N-Lübbecke und dem Fanclub der Red Devils.
Viel zu früh wurde er nun aus diesem Leben abberufen.

Er war langjähriges Fanclubmitglied, seit ein paar Jahren sogar Ehrenmitglied.
Franky war ein Mann, der überall wo es Arbeit gab, zupackte und nicht lange überzeugt werden musste. Er war eben ein Mann, der einfach da war, wenn man ihn mal brauchte.
Auch, wenn ein guter Freund mal Hilfe beim Umzug oder in seinem Garten brauchte, Frank war zur Stelle.
Auch bei den Heim- und Auswärtsspielen, um die Trommeln aufzustellen oder bei der Versorgung der Fanclubtheke war er immer zur Stelle.
Beim TuS N-Lübbecke fand er ebenso immer wieder Aufgaben, die er gewissenhaft und verlässlich erfüllte, wie auch beim TuS Nettelstedt auf dem Fussballplatz.

Viele von uns haben in Summe sicherlich Wochen und Monate mit ihm gemeinsam im Fanbus und auf den Stehplätzen verbracht. Frank war einfach ein lebensfroher und herzensguter Mensch und vorallem ein wahrer Freund.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt Franks Familie, der wir viel Kraft in der bevorstehenden schweren Zeit wünschen!

Frank wurde nur 54 Jahre alt.

Dieser Frank wird uns allen fehlen.
Ein trauriger Tag

Deine Freunde vom Fanclub Red Devils