Inklusion - Spaß am Handball von Menschen mit und ohne Handicap

Inklusion – Was ist das eigentlich? Viele Menschen haben den Begriff schon gehört. Aber was genau steckt dahinter? Und was bedeutet Inklusion für jeden von uns persönlich?

Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch ganz natürlich dazu gehört. Egal wie du aussiehst, welche Sprache du sprichst oder ob du ein Handicap hast. Jeder kann mitmachen. Zum Beispiel: Menschen mit und ohne Handicap gehen zusammen zum Handballspiel. Wenn jeder Mensch überall dabei sein kann, am Arbeitsplatz, beim Wohnen oder in der Freizeit: Das ist Inklusion.

Und genau das ist uns als Fanclub wichtig. Welcher Fanclub sonst hat denn bitte einige Menschen mit Handicap als Fanclubmitglieder, bzw zum Teil sogar als Ehrenmitglieder bei sich aufgenommen? Genau darauf sind wir stolz.

Wenn sich die Devils irgendwo treffen, sind meistens auch die Klienten der Diakonischen Stiftung Wittekindshof dabei. Egal, ob zu Heim- und Auswärtsspielen, bei Fantreffs, zum Grillen mit der Mannschaft oder an Christi Himmelfahrt zum alljährlichen Ausflug. Einige Klienten sind immer dabei und in die Gemeinschaft der Handballfans aufgenommen... HANDBALL VERBINDET!

Auch zum gemeinsamen Handball gucken oder zur jährlichen Adventslesung trifft man sich im KIZ, dem Kontakt- und Informtionszentrum des Wittekindshofes. Zum Teil haben sich sogar private Freundschaften entwickelt. DAS IST GELEBTE INKLUSION!

Unser Herz ( Auszug aus dem Leitbild des Fanclubs)

„Mit Herz und Hand“ – Wir leben diesen Satz des Vereinsliedes und bieten wirklich allen Menschen eine Heimat. Dabei bringt die Liebe zum Handball Menschen zusammen – mit und ohne Behinderung! Die Bewohner des Wittekindshofes sind mitten unter uns und ein wichtiger und vor allem aktiver Teil der Fangemeinde. Eine ganz besondere Verbindung, die einmalig in Handball-Deutschland ist!